Berliner Generalvikar im Landtag: Hoffnungsvolle Gespräche

Veröffentlicht am

Der neue Generalvikar des Erzbistums Berlin, Pater Manfred Kollig, besuchte heute Schwerin und traf sich im Landtag mit Vertretern der Fraktionen zu einem ersten Gespräch, welches vor allem dem gegenseitigen Kennenlernen diente. Dazu der kirchenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Holger Arppe:

„Das Gespräch verlief sehr sachlich und konstruktiv. Ich habe die Verantwortung der Katholischen Kirche für eine Verbesserung der Debattenkultur in Deutschland hervorgehoben. Kritik äußerte ich an der politischen Einseitigkeit des deutschen Katholizismus, die dem universellen Anspruch des Christentums nicht gerecht wird und einem Brückenbau zwischen den verschiedenen weltanschaulichen Lagern im Wege steht. Pater Kollig machte auf mich den Eindruck, als sei ihm diese Problematik durchaus bewusst. Für ihn stünde der Respekt vor der jeweils anderen Meinung an erster Stelle.“

Zwischen den anwesenden Fraktionsvertretern und dem Generalvikar wurde vereinbart, die Gespräche in gewissen Abständen fortzusetzen.

Teilen Sie diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.