Schatten der Geschichte – Vor 100 Jahren ließ SPD-Führung Liebknecht und Luxemburg ermorden

Veröffentlicht am Schreibe einen Kommentar

Es war gut, dass mit dem als „Spartakusaufstand“ heroisierten Generalstreik und den damit verbundenen bewaffneten Kämpfen die Novemberrevolution zu Beginn des Jahres 1919 sukzessive ein erfolgloses Ende fand. Deren Ziel war letztlich keine Demokratie, sondern ein kommunistischer Rätestaat nach russischem Vorbild. Die brutale Ermordung von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg am 15. Januar vor 100 Jahren […]

Teilen Sie diesen Beitrag:

KW 2 – Eine Woche voller Wunder, Mut und Infamie

Veröffentlicht am Schreibe einen Kommentar

I. Es war absehbar. So etwas kann das System nicht einfach auf sich beruhen lassen. So etwas wie den feigen Mordanschlag gegen AfD-Politiker Frank Magnitz. Der Fall erhielt wider Erwarten einfach zu viel Beachtung, vor allem auch in der internationalen Presse. Und gemeinhin wird das nächtliche Auflauern und Halbtotprügeln von Oppositionspolitikern durch regierungsnahe Schlägertrupps ja eher mit […]

Teilen Sie diesen Beitrag:

KW 1 – Mein Wochenrückblick

Veröffentlicht am Schreibe einen Kommentar

I. „Die Demokratie ist erschüttert. E-Mails, Dokumente und Privatkram von Politikern stehen im Netz, erbeutet von technisch versierten Hackern mit Geltungsdrang und wohl einer rechten Agenda – vielleicht mit Helfern auch im Ausland.“ So klagt der NDR angesichts eines großflächigen Angriffs von kriminellen Computerfreaks auf private Accounts der Großkopferten dieser Republik. Genaues weiß noch niemand […]

Teilen Sie diesen Beitrag:

Blick nach links: Keine Irre von Chaillot

Veröffentlicht am 2 Kommentare

Zu einer Zeit, als das Rostocker Volkstheater noch richtig gut war, inszenierte Hanns Anselm Perten als dessen bis anhin bedeutendster Intendant eben dort das Stück „Die Irre von Chaillot“, mit seiner eigenen Frau Christina van Santen in der Hauptrolle. Das war 1982. Im Gegensatz zu anderen, im Rahmen der politischen Korrektheit des SED-Staates nicht selten […]

Teilen Sie diesen Beitrag:

„Möge Allah Dich behüten!“ – Liebesbriefe an Merkel

Veröffentlicht am 1 Kommentar

Kennen Sie den Pirnaischen Platz in Dresden? Wenn nicht, wäre der nächste Pegida-Spaziergang die Gelegenheit für einen Besuch, denn der führt stets am Pirnaischen Platz vorbei. Heute jedenfalls ist das eine zugige Kreuzung am östlichen Rande der Altstadt und wäre kaum der Erwähnung wert, gäbe es dort nicht ein gewisses Hochhaus. An dessen Fassade ist noch […]

Teilen Sie diesen Beitrag:

Aus dem Landtag: Ist die Justiz ein Handlanger der Politik?

Veröffentlicht am 1 Kommentar

Während seiner letzten Sitzungswoche vor Weihnachten und dem Jahreswechsel debattierte der Landtag von Mecklenburg-Vorpommern auch über die Unabhängigkeit der Justiz. Zu diesem heiklen Thema konnte ich in einem meiner Redebeiträge ein persönliches Erlebnis beisteuern, das eine von politischen Einflüssen freie Justiz als reines Wunschdenken entlarvt.  

Teilen Sie diesen Beitrag:

UN-Migrationspakt – Noch ist nichts verloren!

Veröffentlicht am 4 Kommentare

„Jede Revolution war zuerst ein Gedanke im Kopf eines Menschen.“ (Ralph Waldo Emerson) Zum zweiten Male innerhalb von nur einhundert Jahren ist Deutschland mit der aktiven oder passiven Zustimmung einer Mehrheit seines eigenen Volkes in eine politische Situation gekommen, welche späteren Generationen erneut die Frage aufnötigen wird: Wie konnte das nur geschehen? Die Ruinen, aus […]

Teilen Sie diesen Beitrag:

100 Jahre Lettland – Zu Besuch in Riga

Veröffentlicht am Schreibe einen Kommentar

Riga ist eine Partnerstadt von Rostock und zwar seit 1961. Das hatte mit der deutsch-sowjetischen Freundschaft zu tun und sollte die eben erst eingemauerten Bewohner der Warnowniederung dem großen Bruder näher bringen. Eingeweihten unvergessen ist der programmatische Schlager „Rostock grüßt Riga“, den Siegfried Koenig mehr als einmal bei „Klock 8, achtern Strom“ im DDR-Fernsehen zum Besten […]

Teilen Sie diesen Beitrag: